De  Fr  En  
Nachfolge Syndikus
Kulturcharta
Welttheatertag
Neuer Ausbildungsgang
Krise und Theater

Erstes Schweizer Theatertreffen in Winterthur

LEISTUNGSSCHAU DES SCHWEIZERISCHEN THEATERSCHAFFENS

 

Vom 22.-31. Mai 2014 findet im Theater Winterthur auf Initiative des Schweizerischen Bühnenverbands und in Zusammenarbeit mit ACT und dem ITI zum ersten Mal das Schweizer Theatertreffen statt. Die Aufführung von sieben herausragenden Schauspielproduktionen aus der ganzen Schweiz sowie ein breites Rahmenprogramm sollen das Theatertreffen zu einem Begegnungsort von Theaterschaffenden, Fachleuten und Publikum werden lassen. Im Rahmen des Theatertreffens wird der erste Schweizer Theaterpreis verliehen.

 

Weiter

Genfer 'Rencontres théâtrales'

DIE STADT GENF LÄDT ZUR DISKUSSION EIN

Die Stadt Genf organsiert während der Spielzeit 2012/13 eine Reihe von Diskussionsabenden rund um das Theater, an denen professionelle Theaterschaffende, die öffentliche Hand und ihre Partner gemeinsam über die Rolle des Theaters debattieren. 

 

weiter

Kulturcharta

SIEBEN LEITLINIEN FÜR KULTURUNTERNEHMEN

Für die Bewertung und Überprüfung der Effizienz in der Verwendung öffentlicher Mittel werden in Kulturunter­nehmen mehr und mehr betriebswirtschaftliche Evaluations- und Controlling-Systeme angewendet, die die be­sonderen Bedürfnisse der Kultur zu wenig oder gar nicht berücksichtigen. Der SBV hat sich mit dieser Problema­tik befasst und sieben Leitlinien verfasst, die nicht nur für Theater, sondern auch für andere Kulturunternehmen massgebend sein sollen.

 

Zur Kulturcharta

Welttheatertag

BOTSCHAFT ZUM WELTTHEATERTAG

 

Am 27. März findet wie jedes Jahr der Welttheatertag statt. Die diesjährige Botschaft unter dem Titel „Theater als humanitäre Aufgabe“ hat die aus Uganda stammende Regisseurin und Theaterwissenschaftlerin Jessica A. Kaahwadie verfasst.

 

Weiter lesen

Erfreuliche Spielzeit für die SBV-Bühnen

TROTZ WIRTSCHAFTSKRISE MEHR BESUCHER

 

Die Besucherzahlen an den im Schweizerischen Bühnenverband (SBV) vereinigten 30 grössten Berufstheater unseres Landes sind während der Spielzeit 2008/2009 um rund 50‘000 Personen gestiegen. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von gut drei Prozent. Dies ist umso erfreulicher, als sowohl in der deutschen als auch in der französischen Schweiz höhere Frequenzen erzielt wurden. Und das trotz wirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen.

 

weiter lesen

Verein CULTURA

DACHVERBAND DER SCHWEIZERISCHEN KULTURINSTITUTIONEN

 

Der Verein CULTURA ist der Dachverband der Organisationen der schweizerischen Kulturinstitutionen und Kulturunternehmen. Er wurde gegründet mit dem Ziel, seinen Mitgliedern auf nationaler Ebene eine gemeinsame Stimme zu geben und vertritt ihre kulturpolitischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Interessen.

 

Der Verein CULTURA wurde vor zwei Jahren mit dem Ziel geründet, die spezifischen Interessen der Kulturunternehmen und Kulturinstitutionen zu wahren und zu fördern. Ihm gehören namhafte Kulturverbände wie der Schweizerische Bühnenverband (SBV), der Verband der Museen der Schweiz (VMS), der Schweizer Kunstverein, der Verband der Schweizer Berufsorchester (orchester.ch), der Verband Bibliothek Information Schweiz (BIS) sowie die Fotostiftung Schweiz und die Schweizer Kunsthochschulen an. Der Dachverband,  der von Ständerat Felix Gutzwiller präsidiert wird und seinen Sitz in Bern hat, sucht den Kontakt zu  den Behörden der Eidgenossenschaft, aber auch der Kantone sowie der Gemeinden und Städte, um sich Gehör zu verschaffen.

 

Als Anhörungs- und Mitwirkungspartner im Bereich von Gesetzgebung, Verordnung und Gesetzesvollzug setzt sich der Verein CULTURA über die Sprachgrenzen hinweg für die gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder ein. In diesem Sinne hat er auch zum Vernehmlassungsentwurf des Bundesrats zur Kulturbotschaft 2016-2019 Stellung bezogen. Die Stellungnahme wie auch das kulturpolitische Positionspapier des Vereins CULTURA können  auf der verbandseigenen Website www.cultura.ch eingesehen werden.

 

logo print